Die Vorteile von Ambient Media

Der Ausdruck „Ambient Media“ mag den meisten Lesern vielleicht nicht bekannt vorkommen, was sich dahinter versteckt dafür aber umso mehr. Ambient Media ist eine relativ neue Form des Marketings, das herkömmliche Werbestrategien ergänzt und ganz gezielt versucht Zielgruppen zu erreichen, die mit TV- und Internetwerbung aus verschiedenen Gründen nicht (mehr) erreicht werden. Ambient Media gehört somit zur Familie der Out of Home Werbung (lesen Sie hierzu mehr ), ergänzt die übliche Out of Home Strategie aber um besonders kreative und originelle Ideen im direkten Lebensumfeld der Zielgruppe. Einen Überblick über die Vorteile von Ambient Media bekommen Sie in diesem Blogartikel!

Was ist Ambient Media?

Herkömmliche Werbestrategien erreichen nur noch eine recht begrenzte Zielgruppe und wenn sie doch zu den Nutzern durchsickern, ist ihre Wirkung häufig nicht mehr sehr weitreichend. Wer abends noch fernsieht, anstatt eine Serie auf Netflix zu schauen, schaltet in den Werbepausen meist auf ein anderes Programm. Und wer im Internet surft und von einer aufploppenden Werbeanzeige überrascht wird, klickt diese schnell weg und fühlt sich als Resultat höchstens in seiner aktuellen Tätigkeit gestört. Ambient Media versucht deshalb diese herkömmlichen Werbestrategien zu ergänzen und sucht die Konsumenten dort auf, wo sie gerade entspannt sind und Zeit haben Werbung zu konsumieren oder dort wo sie am wenigsten damit rechnen. Das kann entweder auf einer öffentlichen Toilette, auf der Rückseite eines Kinotickets, auf dem Grund eines Schwimmbeckens oder an einer Fußgängerampel sein.

Außerdem kommen direkte Werbesprüche wie „Kaufen Sie diesen neuen Flachbildschirm“ nicht mehr unbedingt an. Die Konsumenten sind überfordert mit einer Flut aus Werbung, die sie tagtäglich erreicht. Damit Werbung effektiv ist, muss sie deshalb herausstechen und die Menschen überraschen. Auch das versucht Ambient Media zu erreichen, indem sie die Werbung perfekt auf den Präsentationsort abstimmt und besonders kreative Designs und Slogans präsentiert. Somit zeichnet sich Ambient Media einerseits durch den Ort der Präsentation und andererseits durch die Originalität aus.

Was sind nun die Vorteile von Ambient Media?

Einer der wichtigsten Vorteile von Ambient Media ist wohl, dass die entsprechenden Werbemittel es schaffen, die Konsumenten in einem Moment anzusprechen, in dem sie sich nicht von der Werbung gestört fühlen. Wenn Sie eine Pizza bestellen und der Deckel mit einer rhetorisch passenden Werbebotschaft bedruckt ist, können sie frei entscheiden, ob sie die Werbung beachten möchten oder nicht. Zumindest werden sie nicht in ihrer aktuellen Tätigkeit gestört. Das heißt, das schlimmste was passieren kann, ist dass die Werbung nicht weiter beachtet wird. Wird sie jedoch wahrgenommen, dann höchstwahrscheinlich in einem positiven Kontext.

Außerdem tritt Ambient Media meist allein auf und muss sich nicht in einer Flut anderer Werbemittel behaupten. Während im Internet auf einer Seite schon mal fünf verschiedene Anzeigen gleichzeitig im Sichtfeld des Konsumenten auftauchen, ist die Werbung im Spind des Fitnessstudios oder auf der Kopfstütze des Taxis meist recht konkurrenzlos.

Die Konsumenten stehen der Werbung in der Regel außerdem deshalb positiv gegenüber, weil sie unterhaltsam gestaltet ist. So wird mit der Werbung ein positives Erlebnis verknüpft, das eine spätere Kaufentscheidung womöglich beeinflussen kann. In einem Supermarkt oder Kaufhaus kann Ambient Media kann eine Kaufentscheidung aber auch ganz direkt beeinflussen. Darüber hinaus sind die originellen Werbeträger meist verhältnismäßig günstig und können lokal und regional begrenzt Zielgruppen ansprechen. Alles in allem also eine vielversprechende Bereicherung herkömmlicher Werbung!

2018-03-15T12:07:37+00:00März 8th, 2018|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar