Bodenwerbung

Fußbodenwerbung ist eine der eher weniger bekannten Methoden der Außenwerbung. Dabei ist sie ein überaus effektiver Werbeträger, der es erlaubt ansonsten völlig ungenutzte Flächen für Werbung zu nutzen. Die Designs werden dabei immer kreativer und ziehen eine Menge Aufmerksamkeit auf sich. Ob es ein einfaches Logo am Eingang eines Geschäfts, Pfeile als Wegweiser zu einem Store im Einkaufszentrum oder Grafiken im 3D-Effekt vor einem Merchandise-Stand sind – der Werbeeffekt ist garantiert. Wir haben Ihnen ein paar Ideen und Einsatzmöglichkeiten von Bodenwerbung zusammengestellt – lassen Sie sich inspirieren!

Indoor und Outdoor

Bodenwerbung kann aus verschiedenen Materialien gefertigt werden. Die wohl bekannteste Form sind Aufkleber aus spezieller Folie. Je nach Einsatzbereich können die Materialien so abgestimmt werden, dass sie entweder im Indoorbereich auf glatten Oberflächen wie Fliesen oder Laminat, in einigen Fällen auch auf Teppich, oder eben im Outdoorbereich auf Asphalt und Kopfsteinpflaster halten. Die Folien für den Outdoorbereich sollten natürlich wetterfest sein. Je nach Beanspruchung können Folien sowohl im Innen- als auch im Außenbereich bis zu 12 Monaten halten. Bei guter Pflege sogar noch länger. Form und Farbe können Sie bei Ihrer Bodenwerbung frei wählen – den Designs sind fast keine Grenzen gesetzt.

Sponsorenwerbung auf Sportevents

An großen Sportevents sind immer Sponsoren beteiligt, die sich natürlich auch als solche präsentiert wissen wollen. Gerade bei Basketball- und Handballspielen, beziehungsweise Sportarten, die auf glattem Hallenboden ausgeübt werden, eignet sich das Spielfeld als optimaler Werbeträger. Große Aufkleber als Bodenwerbung sind von den Zuschauerrängen perfekt zu sehen und bleiben auch auf Fotos gut erkennbar.  Da viele Sporthallen oft von verschiedenen Vereinen genutzt werden, die unterschiedliche Sponsoren haben, bietet es sich an Mehrweg-Bodenfolien für diesen Zweck zu nutzen. Diese können vor jedem Spiel aufgebracht, nachher rückstandslos entfernt und in den meisten Fällen bis zu zehn Mal wieder verwendet werden.

Messe

Ein echter Hingucker ist Bodenwerbung auch auf Messen. Entweder Sie nutzen den Boden als Wegweiser zu Ihrem Stand, indem Sie Ihr Logo oder Fußabdrücke und Pfeile richtungsweisend auf dem Boden anbringen oder Sie gestalten Ihren kompletten Stand mit Hilfe von Bodenwerbung. Ein Design, das Ihren Stand räumlich von den anderen abgrenzt, kann den Eindruck erzeugen als stünde man tatsächlich in einem separaten Raum. So kann sich der Besucher ganz auf Ihr Angebot einlassen und wird von der Atmosphäre Ihres Stands eingefangen.

Bühnendesign

Bodenwerbung kann individuell gestaltet auch den werblichen Effekt gegen einen künstlerischen eintauschen. So können beispielsweise bei Tanzaufführungen oder im Theater Bühnenbilder auf spannende Weise mit Bodenfolien erstellt werden. Hierfür können besonders Grafiken im 3D-Design spannend wirken. Ein optisch erzeugter Abgrund, ein reißender Fluss oder eine Autobahn mitten auf der Bühne sind eine tolle Basis für ein ausgefallenes Bühnenbild mit minimalem Aufwand.

Werbung unter Wasser

Besonders ausgefallen kann Bodenwerbung auf dem Grund eines Schwimmbeckens oder eines Brunnens wirken. Stellen Sie sich vor jemand steht auf dem 3-Meter-Brett und sieht von oben Ihre Werbung mit einem passenden Spruch. So ein Moment bleibt in Erinnerung und das will Werbung schließlich erreichen.

Die Ideen sind  vielfältig und der Einsatz immer neuer Materialien macht selbst das Unmögliche möglich. Probieren Sie es doch einmal aus und werben Sie nicht dort wo es alle anderen auch schon tun, sondern erschließen Sie sich ein Stück noch ungenutzter Werbefläche!

2018-03-16T16:42:12+00:00März 8th, 2018|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar